Lochkarte 2

P1040504.jpg

 

Bei dem Projekt LOCHKARTEN handelt es sich um die Weiterführung einer Videoarbeit, die sich mit den Lochkarten der Bandweberei Kafka beschäftigt. Wenn der Fatloh-Tunnel durch einen Vorhang gehend betreten wird, gibt die Installation Licht frei. Dieses Licht scheint durch rotierendes, transparent eingefärbtes Acrylglas und wird mit Spiegeln durchbrochen. Die Anordnung der Spiegelflächen ist streng einem Lochkartenmuster Kafkas - Apfel mit Wurm - entnommen. Für diese Installation werden die Eingänge vom Tunnel Fatloh verhängt. Normalerweise ist dies in einer Museumsausstellung üblich. Hier jedoch handelt es sich um den öffentlichen Raum, der durch einen Vorhang eher einem Betreten eines neuen Raumes ähnelt.

Die Installation ist eine Zusammen mit den Werkstätten der Wuppertaler Stadtwerke.

Am 2. September von 12.00 bis 24.00 Uhr wird im Rahmen "Trassenfest 2017", in Wuppertal im Tunnel Fatloh eine erste öffentliche Präsentation stattfinden.

 

Sponsoring

logo Wichernhaus1.jpg
logo kulturbüro wuppertal.jpg
Logo Riedel.gif